zurĂĽck zur Ăśbersicht

Neue Kombi-Modelle jetzt auch mit Elektroantrieb

Elektroauto Kombi-Modelle
 
| Allgemein
BMW stellt ersten eigenen Kombi vor. Und was planen die anderen deutschen Autohersteller dieses Jahr? – Ziehen Mercedes, Volkswagen und Co. mit elektrischen Kombi-Modellen nach?
Schon im Jahr 2022 haben chinesische Autohersteller angefangen, E-Autos als Kombi-Modelle auf den Markt zu bringen. Diese sind mittlerweile auch in Deutschland verbreitet und Marken, wie MG und Nio sind bei deutschen E-Auto-Fahrern sehr beliebt. Darunter zählen die Kombi-Modelle MG5 und der ET5 Kombi von Nio. Nun ziehen auch die deutschen etablierten Autohersteller nach und präsentieren neue Kombi-Modelle. Unter anderem schon gleich in mehreren Ausführungen.

Neue Kombi-Modelle von BMW, Audi und VW

BMW stellt sein 5er Touring Modell zum ersten Mal mit einem rein elektrischen Antrieb vor. Es ist der erste elektrische Kombi von BMW. Zu kaufen gibt es das Modell schon ab gut 72.000 €. Der 5er Touring wird in insgesamt vier Ausführungen angeboten. Darunter sind zwei vollelektrische Varianten und ein Plug-in-Hybridmodell. Die zwei vollelektrischen 5er unterscheiden sich in der Leistung. Ein Stromer kommt aus der eigenen Sportwagenabteilung M und verfügt über 601 PS. Die normale Variante kommt mit 340 PS und der Plug-in-Hybrid mit 299 PS und einer maximalen elektrischen Reichweite von 96 km auf den Markt. Zudem ist es das erste Fahrzeug, dass auf der Autobahn selbstständig fahren darf. Bis zur Geschwindigkeit von 130 km/h darf das hochautomatisierte System genutzt werden.
BMW i5 Touring
Auch VW führt ein Kombi-E-Auto mit dem ID.7 ein. Zurzeit wird er in einer Variante, dem ID.7 Pro, angeboten. Zu kaufen gibt es den Kombi bereits ab knapp 57.000 € mit einer kombinierten Reichweite von 543 bis 621 km. Bis Ende März bietet VW auf das Modell eine Umweltprämie von 4.760 €.
FĂĽr Audi soll dieses Jahr ebenso zum Startjahr fĂĽr einen Kombi werden. Nachdem sich die Produktion verschoben hat, soll der Audi A6 e-tron im Laufe des Jahres an den Start gehen. Genaue Daten sind jedoch noch nicht bekannt.
Anders sieht es bei den Autobauern aus Baden-Württemberg aus. Mercedes plant für das Jahr voraussichtlich keine Kombimodelle. Der Hersteller bietet neben der elektrischen B-Klasse eine SUV-Version der S- und E-Klasse in elektrischer Form an. Die E-Klasse hat es zum Jahresbeginn in unsere Rubrik „Top 10 E-Autos“ geschafft. Schauen Sie gerne einmal vorbei! Die Modelle werden monatlich, auf Basis der Kundgebung des Kraftfahrtbundesamtes, aktualisiert.

Fazit zu den neuen Kombi-Modellen

Die Autobauer aus MĂĽnchen haben im Konkurrenzkampf um die Kombi-Modelle folglich die Rolle des Vorreiters eingenommen. Mit dem umfangreichen Modellvariantenangebot gleich zum Jahresanfang ist es fĂĽr BMW ein Alleinstellungsmerkmal, ebenso der Fahrassistent bis Tempo 130 fĂĽr den i5 Touring.

Tipps fĂĽr die Anschaffung von E-Autos

Falls Sie sich überlegen ein E-Auto anzuschaffen, achten Sie dabei auf die Preisstruktur. Komplettpreise für Autos waren gestern – die Hersteller werden kreativ. Neue Modelle sind ein Basispreis für das Auto mit einer Mietmöglichkeit für die Batterie, die monatlich berechnet wird. Aber keine Sorge – den Mietpreis gibt es auch als Komplettpreis auf den Basispreis on top.
Was ist denn nun besser – lieber gleich den Akku kaufen oder mieten? Hier gibt es keine eindeutige Antwort; ob kaufen oder mieten kommt ganz darauf an. Hier spielt die Fahrleistung des E-Autos eine entscheidende Rolle. Vielfahrer profitieren schneller vom Akkukauf als Wenigfahrer. Bei einer geringen Fahrleistung kann sich eine Miete lohnen. Jedoch ist zu beachten, dass bei höherer Fahrleistung die Batterie mehr aushalten muss an Ladezyklen etc.. Hersteller werben bei dem Mietmodell mit einem Akkutausch. Nio baut seine Akkutausch-Stationen stetig aus. Hier ist ein Akkutausch innerhalb weniger Minuten möglich.
Auf unserer Seite finden Sie weitere Artikel zu E-Autos. Letztes Jahr haben wir mit der Rubrik „Top 10 E-Autos“ gestartet. Hier gelangen Sie zu dem großen Jahresabschluss 2023. Auch dieses Jahr geht es weiter. Im Januar haben es mehrere deutsche Hersteller in die Top 10 geschafft. Hier geht’s zu den neuen Top 10 der E-Autos 2024.