zurück zur Übersicht

Good News - Der Ausbau der Ladeinfrastruktur schreitet schnell voran

Ausbau Ladeinfrastruktur schreitet voran
 
| Allgemein
Good News - heute gibt es bei uns gute Nachrichten. Das Jahr 2023 neigt sich dem Ende zu und der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist auf Rekordhoch.
Es geht voran mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland. Laut dem Elektromobilitätsmonitor vom BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.) von November 2023 wurden in diesem Jahr 27.682 Ladepunkte und 1,5 Gigawatt (GW) erbaut. Perspektivisch soll die Ladeleistung entscheidend sein und nicht die Anzahl an Ladesäulen. Das kann am starken Zuwachs an Ultraschnellladern (ab 150 kW) verzeichnet werden. Diese Entwicklungen markieren jetzt schon einen positiven Schritt in Richtung einer nachhaltigen Mobilitätszukunft.
Auch mit dem Thema „Laden zuhause“ an der eigenen Ladestation oder Wallbox haben sich die Deutschen im Vergleich zum Vorjahr 3 Prozent mehr beschäftigt. In unserem Blogbereich stellen wir immer wieder Artikel zu diesen Themen zusammen.
Zudem hatten die Neuzulassungen von Elektroautos in diesem Jahr ein neues Hoch. Das erste Halbjahr war der stärkste Jahresauftakt seit dem Beginn der E-Mobilität. Ein Allzeithoch wurde im vergangenen August mit 86.649 zugelassenen E-Fahrzeugen verzeichnet, jedoch halten sich die Zahlen seit September auf einem ähnlichen Niveau der Jahre 2021 und 2022. Es wird vermutet, dass der Einbruch an Neuzulassungen an der Prämieneinstellung für gewerbliche Fahrzeuge liegt.
Trotz dieser Stagnation der Neuzulassungen kann man eine positive Entwicklung erkennen und sagen, dass Deutschland auf einem guten Weg ist, um eine Vorreiterrolle in der Elektromobilität einzunehmen. Die kontinuierliche Expansion der Ladeinfrastruktur wird dazu beitragen, die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen zu steigern und den Übergang zu einer umweltfreundlichen Mobilität zu beschleunigen.